N

Sprechen wir darüber! I 02265 / 99 70-0

KOMPETENT. KONSEQUENT. KONSTRUKTIV.

 

Ein Joule ist ein Joule bleibt ein Joule.

 

Kommt nur drauf an, was man draus macht.

POWER TO HEAT

 

Energie wandeln.

 

Effizienz erhöhen.

KOMPETENT. KONSEQUENT. KONSTRUKTIV.

 

Ein Joule ist ein Joule bleibt ein Joule.

 

Kommt nur drauf an, was man draus macht.

POWER TO HEAT

 

Energie wandeln.

 

Effizienz erhöhen.

Sprechen wir darüber!

Rufen Sie uns an.
Schließlich verkaufen wir
keine Nägel.

E-Mail info@heatsystems.de
Telefon: 02265 99 70-0
Fax: 02265 99 70-70

News

Vetriebsmitarbeiter gesucht

Wir suchen Verstärkung für den Vertrieb!
Wir suchen Sie!

Mehr Erfahren

Chat-Funktion

Ab sofort können Sie mit unseren Mitabeitern chatten.

Mehr Erfahren

News

Termine

PRC 2017

heatsystems auf der PRC Europe 2017.
Hamburg 22.05. - 23.05.2017

Mehr Erfahren

Powtech 2017

heatsystems auf der Powtech 2017.
Nürnberg 26.09. - 28.09.2017

Mehr Erfahren

Termine

Was tun wenn?

 

Hilfe! Die Heizung tut nicht was sie soll. Was nun?

Hier wird Ihnen geholfen.

Problem: Wasser im Anschlussgehäuse

mögliche Ursachen:
Kondenswasser sam­melt sich (Außen­aufstellung) durch Kalt-Warm-Wechsel im Anschlussgehäuse. Wasser hauptsächlich in Form kleiner Tröpfchen im Anschlussgehäuse. Größere Mengen sammeln sich unten.

Was ist zu tun?
Schaltschrankheizung vorsehen oder Druckausgleichselement einbauen

Problem: Flüssigkeit im Anschlussgehäuse

mögliche Ursachen:
Leckage der Heizstäbe. Die Flüssigkeit im Gehäuse ist das beheizte Medium. Laufspuren an der Anschlussseite der Flanschplatte zu erkennen. Ggf. dringt Flüssigkeit an einer Anschlussklemme aus der Zuleitung zum Heizstab.

Was ist zu tun?
Sofort ausschalten, Anlage drucklos machen und Heizelement schnellstmöglich ersetzen. Fehler ist erst nach Ausbau zu erkennen

Problem: Heizelemente knacken

mögliche Ursachen:
Die Geräusche stellen keinen Fehler dar, sondern treten stets beim ersten Aufheizen auf, verschwinden im Betrieb.

Was ist zu tun?
Nichts

Problem: Temperatur wird nicht erreicht (1)

mögliche Ursachen:
Versorgungsspannung zu gering

Was ist zu tun?
Zunächst korrekte Versorgungsspannung messen, diese muss mit den Angaben auf dem Typenschild übereinstimmen. 10% weniger Versorgungsspannung bedeutet 20% weniger Leistung!

Problem: Temperatur wird nicht erreicht (2)

mögliche Ursachen:
Heizelemente defekt

Was ist zu tun?
Tritt der Fehler erst nach einiger Betriebszeit auf, zunächst prüfen, ob die Heizelemente in Ordnung sind. Z. B. Stromaufnahme aller Stufen mittels Zangenamperemeter im eingeschalteten Zustand messen oder elektrischen Widerstand im ausgeschalteten Zustand messen.

Sollwerte:

Strom = Leistung / Spannung / 1,73

Widerstand (zwischen Phasen) = 2 * Spannung * Spannung / Leistung

Widerstands- und Stromberechnung auf dieser Seite

Problem: Temperatur wird nicht erreicht (3)

mögliche Ursachen:
Wärmebedarf ist höher als geplant (z. B. Sommer – Winter)

Was ist zu tun?
Ist die Stromaufnahme des Heizelements in Ordnung, dann ist der Wärmebedarf offenbar höher, als das Heizelement erzeugen kann. Betriebspunkt (geringere Durchströmung) ändern oder leistungsstärkeres Heizelement einbauen

Problem: Heizelement heizt nicht (1)

mögliche Ursachen:
Temperaturbegrenzer hat ausgelöst

Was ist zu tun?
Ist die Mediumtemperatur deutlich unterhalb der am Begrenzer eingestellten Temperatur, kann dieser durch Druck auf den Entriegelungsknopf zurückgesetzt werden. Kann ein ausgelöster Begrenzer auch bei kalter Anlage (Raumtemperatur) nicht zurückgesetzt werden, liegt eine mechanische Störung vor; der Begrenzer ist durch ein baugleiches Teil zu ersetzen.

Problem: Heizelement heizt nicht (2)

mögliche Ursachen:
Umgebungstemperatur zu gering

Was ist zu tun?
Bauartbedingt schalten Kapillarthermostate bei Temperaturen unter etwa -10°C aus. Können diese Temperaturen (Umgebung!) auftreten, sind für Frostschutzheizungen andere Temperaturschalter zu verwenden (z. B. PT100 mit Auswertelektronik)

Problem: Elektronischer Temperaturregler zeigt 1999 (blinkend)

mögliche Ursachen:
Fühlerbruch in der Fühlerleitung oder Anschlüsse verpolt

Was ist zu tun?
Anschlüsse verpolt Bei PT100-Fühlern zunächst prüfen, ob dieser richtig angeschlossen ist. Ggf. die beiden äußeren Anschlüsse tauschen. Kontrollwiderstand PT 100 bei 20 °C ca. 110 Ohm. Bei Dreileiterfühlern kennzeichnen gleiche Farben das gleiche „Ende“ des Fühlers.

Problem: Regelungsgüte schlecht

mögliche Ursachen:
Schlecht angepasste Regelstrecke (z. B. Fühlerposition oder/und Regelparameter)

Was ist zu tun?
Bei elektronischen Reglern bei der Inbetriebnahme die Selbstoptimierung durchführen. Der Regler ermittelt dann selbstständig optimierte Regelparameter. Bei mechanischen Reglern muss ggf. durch einen externen Regelkreis optimiert werden. Bitte beachten: sowohl Fühler als auch Heizung haben eine gewisse Trägheit, die speziell bei der Heizung im Bereich von Minuten liegen kann. Eine zufrieden stellende Regelgüte kann meist nur im stationären Betrieb erzielt werden. Insbesondere schnelle Änderungen des Betriebspunkts können auf Grund der Trägheit oft nur mit großem Aufwand (regelungs- und verfahrenstechnisch) zufrieden stellend ausgeregelt werden.

Problem: Thermostat schaltet scheinbar fehlerhaft

mögliche Ursachen:
zu geringer Strom über die Kontakte

Was ist zu tun?
Wird ein Thermostat beispielsweise an einen SPS-Eingang verdrahtet, so ist in aller Regel der Strom über die Kontakte zu gering. Dadurch wird die Oxidschicht der Kontakte nicht gereinigt und der Thermostat schaltet scheinbar ab. Wir empfehlen einen Strom von mindestens 100mA +über den Kontakt. Für die Auswertung mit einer SPS ein Hilfsrelais verwenden.

Sprechen wir darüber!

Rufen Sie uns an.
Schließlich verkaufen wir
keine Nägel.

E-Mail info@heatsystems.de
Telefon: 02265 99 70-0
Fax: 02265 99 70-70

News

Vetriebsmitarbeiter gesucht

Wir suchen Verstärkung für den Vertrieb!
Wir suchen Sie!

Mehr Erfahren

Chat-Funktion

Ab sofort können Sie mit unseren Mitabeitern chatten.

Mehr Erfahren

News

Termine

PRC 2017

heatsystems auf der PRC Europe 2017.
Hamburg 22.05. - 23.05.2017

Mehr Erfahren

Powtech 2017

heatsystems auf der Powtech 2017.
Nürnberg 26.09. - 28.09.2017

Mehr Erfahren

Termine

Heatpedia

Was tun wenn?

Hilfe, die Heizung macht nicht was sie soll!
Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Mehr Erfahren

Was braucht man?

Die Heizung alleine ist nicht alles.
Man braucht noch mehr!

Mehr Erfahren

Heatpedia
I

Kontaktieren Sie uns unter
02265 / 99 70-0

Wir sind stets für Sie da.
Am Telefon, per Mail und persönlich.

Sie wünschen einen Rückruf?

Bitte tragen Sie dazu Ihre Nummer ein,
wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

J

Nehmen Sie
Kontakt mit uns auf.

Wir sind stets für Sie da.
Am Telefon, per Mail und persönlich.

 

Direkte Online-Fachberatung.

Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie.